Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an einem Seminar des B2B Training Center


§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem B2B Training Center und dem/der Seminarteilnehmer(in) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des/der Seminarteilnehmer(in) erkennt das B2B Training Center nicht an, es sei denn, das B2B Training Center hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Anmeldung

Anmeldungen zu Seminaren bedürfen der Schriftform. Anmeldungen können wie folgt vorgenommen werden:

•    a) per Post (B2B Training Center, Stettiner Straße 40-42, 33106 Paderborn) oder Fax (05251/77999-79) (mit Formblatt oder formlos)
•    b) per E-Mail (train@b2b-training-center.com)
•    c) per Internet (www.b2b-training-center.com)

Mit der Übersendung des Anmeldeformulars erkennt der/die Teilnehmer(in) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an. Mit der schriftlichen Bestätigung des Eingangs der Anmeldung durch das B2B Training Center wird die Anmeldung verbindlich und es kommt ein Dienstleistungsvertrag zustande. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Anmeldung wird umgehend bestätigt.
Notwendige Hotelreservierungen sind vom Kunden selbst vorzunehmen.

§ 3 Seminardurchführung

Das B2B Training Center verpflichtet sich, das Seminar auf der Grundlage des neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstandes und unter Beteiligung von Expertinnen/Experten durchzuführen.
Das Seminar erfolgt zu dem durch den Dienstleistungsvertrag festgelegten Thema. Die inhaltliche und methodische Gestaltung erfolgt in Anlehnung an den dem/der Teilnehmer(in) vorgelegten Seminarplan sowie an das ihm/ihr mitgeteilte Seminarkonzept bzw. Angebot.
Die Seminartermine und die Unterrichtszeiten werden im Dienstleistungsvertrag festgelegt.
Die Seminartermine, Seminarzeiten und der Seminarort können in einem für die Beteiligten zumutbaren Umfang geändert werden. Das B2B Training Center ist auch berechtigt, den Seminarstoff aktuellen Entwicklungen anzugleichen. Erreicht das Seminar nicht die für die Durchführung notwendige Mindestzahl an Teilnehmer(innen) oder liegt ein anderer wichtiger Grund (z. B. höhere Gewalt) vor, so ist das B2B Training Center berechtigt, das Seminar abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Teilnahmebeträge umgehend erstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer(innen) sind ausgeschlossen. Bei Ausfall des Referenten z. B. Erkrankung/höhere Gewalt ist das B2B Training Center berechtigt einen Ersatzreferenten zu stellen.
Der/die Teilnehmer(in) erhält nach Abschluss des Seminars ein Zertifikat.

§ 4 Gebühren- und Zahlungsbedingungen


Der/die Teilnehmer(in) verpflichtet sich zur Zahlung der im Dienstleistungsvertrag vereinbarten Seminargebühr. Diese sind in EUR zu entrichten. Alle genannten Preise verstehen sich exklusive der Mehrwertsteuer, Aufenthalts- und Verpflegungskosten, wenn nichts Anderes vom B2B Training Center bestätigt wird.
Der Rechnungsbetrag wird 10 Tage nach Rechnungserhalt fällig. Kommt der/die Teilnehmer(in) in Zahlungsverzug, ist das B2B Training Center berechtigt, Verzugszinsen i. H. v. 5% über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs.1 BGB) p.a. zu fordern.

§ 5 Stornierung der Anmeldung von offenen Seminaren

In Anbetracht der notwendigen langfristigen Seminarvorbereitungen und der damit verbundenen Terminbindung sind folgende Stornobedingungen zu beachten:
Die Stornierung bedarf der Schriftform. Bis 30 Kalendertage vor Seminarbeginn ist die Stornierung kostenlos, bis 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50 EUR zzgl. MwSt. als Stornogebühr erhoben. Bei Stornierung ab dem 13. Kalendertag vor Seminarbeginn wird die Seminargebühr zu 100% zzgl. MwSt. fällig. Diese Regelung gilt nicht, wenn ein/eine Ersatzteilnehmer(in) benannt wird.

§ 6 Verlegung von Inhouse-Seminaren

Die Verlegung bedarf der Schriftform. Die Verlegung des Inhouse-Seminars auf Wunsch des Kunden ist bis 30 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenlos, bis 14 Tage vor Seminarbeginn werden 10% des Seminarpreises zzgl. MwSt. erhoben. Ab dem 13. Kalendertag vor Seminarbeginn werden 100% des Seminarpreises zzgl. MwSt. fällig.

§ 7 Datenschutz, Vertraulichkeit

Eventuell dem B2B Training Center überlassene Daten werden mittels elektronischer Datenverarbeitung von dem B2B Training Center unter Beachtung des Datenschutzgesetzes gespeichert. Das B2B Training Center verpflichtet sich, über sämtliche bekannt werdende Einzelheiten des Kunden gegenüber Dritten Stillschweigen zu bewahren.
Das B2B Training Center und der Kunde verpflichten sich gegenseitig, alle Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse der anderen Seite unbefristet geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben oder in irgendeiner Weise zu verwerten. Die Unterlagen, Zeichnungen und andere Informationen, die der andere Vertragspartner aufgrund der Geschäftsbeziehung erhält, darf dieser nur im Rahmen des jeweiligen Vertragszweckes nutzen.

§ 8 Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gilt auch für das Schriftformerfordernis selbst.

§ 9 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Paderborn.

§ 10 Salvatorische Klausel

Sofern eine dieser Geschäftsbedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Dasselbe gilt für eventuelle Regelungslücken.

Suche

Finden Sie hier Seminare, Ansprechpartner und andere Inhalte auf unseren Seiten.

Unsere Kunden

Unsere Kunden kommen aus den verschiedensten Branchen. Sie profitieren bereits seit Jahren von unserer individuellen Beratung und nachhaltigen Wissensvermittlung.

Volksbank Elsen-Wewer-Borchen eG

Branche: Banken

Ort: Paderborn-Elsen

zur Webseite der Firma

Zertifikate

Unser Qualitätsmanagement ist zertifiziert nach ISO 9001. Das garantiert Ihnen einen individuell auf Ihre Ziele und Erfolgsfaktoren zugeschnittenen Prozess.